Gib Schmutz keine Chance!

Echte Profis sorgen schon vor der Einfahrt in die Waschstraße mit einer manuellen Vorwäsche für ein strahlend sauberes Auto. Die Waschstraße erledigt dann modern und umweltschonend den Rest. Hierbei setzen wir mit den Pflegeprodukten unseres Partner SONAX® natürlich auf allerbeste Qualität.

Den letzten Schliff bekommt dein Auto in unserem Pflegebereich. Dort warten leistungsstarke Staubsauger, praktische Druckluftpistolen, elektrische Mattenreiniger und ein SONAX® Pflegetuch-Automat auf dich.

Weitere Informationen findest du auf unserer Seite zur JET Autowäsche.

Tipps für noch bessere Waschergebnisse.

Um Kalkflecken oder andere Rückstände nach der Autowäsche zu entfernen, empfiehlt es sich mit einem Fensterleder oder einem Mikrofasertuch nachzuarbeiten. Neben den Fenstern und der Karosserie sollte man auch daran denken, die weniger zugänglichen Stellen wie Türholme oder Innenkanten im Kofferraumbereich von Feuchtigkeit zu befreien, damit sich hier kein Rost bilden kann. Und achte auf deinen Außenspiegel: Diese sind bei Waschvorgängen oftmals eingeklappt und sollten so – für eine bessere Sicht und mehr Sicherheit – auch extra nachbehandelt werden.

Bei hartnäckigen Verschmutzungen macht es oft Sinn, vor der eigentlichen Autowäsche das Fahrzeug vorzu-behandeln. Weiche hartnäckigen Schmutz z.B. vor der Autowäsche mit feuchten Tüchern ein. Bei unseren JET Waschstraßen kannst du die Vorbehandlung unseren Profis überlassen, die mit Schaumbürste und Hochdruck-reinigern dein Auto schon vor der eigentlichen Wäsche vom gröbsten Schmutz befreien.

Bei einem schmutzigen Auto heißt es keine Zeit zu verlieren. Denn je länger du mit einer notwendigen Auto-wäsche wartest, desto mehr brennen sich (gerade im Sommer) Verschmutzungen in den Lack ein, können ihn beschädigen und sind nur sehr schwer wieder zu entfernen.

Hört sich komisch an, ist aber so: Gerade im Sommer macht es Sinn, sein Auto an Regentagen zu waschen. Denn der Regen weicht hartnäckig eingebrannte Verschmutzungen wie z.B. Insekten ein und löst diese - auch ohne intensive Vorbehandlung - schon so weit auf, dass die Waschanlage damit kein Problem mehr haben sollte.

Von Oktober bis Ostern – die alte Reifenwechselregel. Bevor du jedoch deine Sommer- oder Winterreifen wechselst, empfiehlt sich eine Autowäsche mit Felgenreinigung. Damit gibst du dem Schmutz keine Chance, sich über die Dauer der Einlagerung einzubrennen.